In 20 Schritten zum Zusammenbruch

Die folgende (nicht ganz ernst gemeinte) "Anleitung" bringt Sie garantiert in den Burnout. Gehen Sie dazu unbedingt folgende Schritte:

 

 1.  Schaffen Sie sich ein möglichst ambitioniertes Ziel! Machen Sie etwas, was alle staunen lässt!

 2.  Begeistern Sie sich dafür! Brennen Sie dafür! Ordnen Sie alles andere unbedingt unter!

 3.  Empfinden Sie den Zeitaufwand als positiven Stress!

 4.  Nehmen Sie sich weniger Auszeiten! Das Erreichen des Ziels ist zu wichtig!

 5.  Streichen Sie das Thema "Freizeit" aus Ihrem Ereignishorizont! Hobbies sind was für

      Schwächlinge!

 6.  Wenn Ihre Familie sich beginnt zu beschweren, nehmen Sie es wahr, aber nicht ernst!

 7.  Wenn Ihre Freunde sich beschweren, dann ist das eben so. Da müssen die durch! Schließlich

      arbeiten Sie ja an einer großen Sache!

 8.  Setzen Sie sich unter Druck! Sie müssen das jetzt alles so machen! Man wird Sie schon

      irgendwann verstehen! Sie werden sehen!

 9.  Bedienen Sie sich Aufputsch- oder Genussmitteln! Das ist nicht schlimm und sicher nur

      vorübergehend!

10. Ignorieren Sie unbedingt, wenn sich jetzt Ihr Körper mit Schlafstörungen oder allgemeinem

      Unwohlsein reagiert! Auch dagegen gibt es wirksame Tabletten! Lassen Sie sich jetzt bloß nicht

      durch die Symptome irritieren! Sie werden es allen schon zeigen!

11. Und wenn auch Tabletten nicht helfen: Schlaf ist zu vernachlässigen!

12. Es ist klar, dass auch Ihr soziales System kritisch reagiert. Lassen Sie sich auch durch Streit und

      Unfrieden mit Partner und Kindern nicht beirren! Sie sind auf dem richtigen Weg!

13. Gehen Sie Ihnen einfach aus dem Weg und isolieren Sie sich bestmöglich, und

14. ignorieren Sie auf jeden Fall den Rückzug von Familie und Freunden!

15. Fordern Sie nun unbedingt das Lob und die Anerkennung ein, die Ihnen zusteht!

16. Wenn Sie enttäuscht sind, dass Ihre Erwartungen nicht erfüllt werden, dann verzagen Sie nicht!

      Sagen Sie sich mehrfach am Tag: "Jetzt erst recht!" Die anderen wissen Ihre Mühe gar nicht zu

      schätzen. Die werden aber ihre Ablehnung bestimmt noch bedauern!

17. Alle ihre Beschwerden steigern sich, aber das ist ganz normal. Machen Sie sich keine Sorgen!

18. Alles eskaliert irgendwie. Es entstehen Streit und Konflikte. Sie fühlen sich unverstanden. Machen

      Sie jetzt unbedingt weiter und lassen Sie sich nicht beirren. Das wird schon wieder!

19. Wehren Sie sich gegen den aufkommenden Zusammenbruch!

20. Sie glauben, Sie schaffen das alles nicht mehr? Das ist nur eine Empfindung und entspricht nicht

      der tatsächlichen Realität!

Wenn Sie diese Anleitung Schritt für Schritt befolgen, alle gutgemeinten Ratschläge von Familie und Freunden beherzt in den Wind schlagen und fest an sich glauben, kommt bestimmt der Tag, an dem Sie aufwachen und nicht mehr wissen, wer Sie sind, was Sie sind und warum alles so geschehen ist. Sie wissen noch nicht einmal mehr, warum Sie eigentlich aufstehen sollten. Es kann auch sein, dass Ihr Körper sich Ihnen verweigert. Sollte dann noch jemand zu Ihnen halten und stehen, dann sind Sie ein Glückspilz!

Navigation:

Hochsensibilität             Burnout              Dozententätigkeit            Kontakt          Anfahrt          Über mich        Impressum      Datenschutz

<< zurück     home >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralf Rankers created by 2r-design 2019

Anrufen

E-Mail

Anfahrt